Checkliste 3: Sind Sie ein Unternehmertyp?

Selbstständigkeit ist cool, heißt es immer wieder. Aber eignen Sie sich auch dafür? Hier bieten wir Ihnen eine Checkliste, anhand derer Sie sich selbstkritisch auf den Zahn fühlen können.

Sie wollen sich in der Übersetzungsbranche selbstständig machen? Bravo! Aber sind Sie auch ein Unternehmertyp? Das sollten Sie besser prüfen. Denn: Selbst eine überproportionale Motivation und ein erstklassiger Abschluss nützen nur wenig, wenn Sie als Existenzgründer nicht die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen.

Gerade in einer Dienstleistungsbranche wie der unsrigen sind eine gute Portion Branchenerfahrung oder zumindest Branchenwissen sowie darüber hinaus solide kaufmännische Kenntnisse unverzichtbar. Wer sich vom Arbeitnehmer zum Unternehmer mausern will, hat es vielfach etwas leichter, wenn er in einer vorangegangenen Festanstellung schon ein wenig Firmenluft aufgesogen hat. Als Berufseinsteiger, der noch vor wenigen Wochen die Schulbank gedrückt hat, ist der Schritt in die Selbstständigkeit ein Sprung ins kalte Wasser – auch wenn Sie bestimmte Funktionen wie beispielsweise die Buchführung einschl. Steuererklärungen auslagern.

Die meisten Industrie- und Handelskammern bieten seit vielen Jahren Beratungen für Existenzgründer, dabei wird meist auch ein Test gemacht. Diesen Test haben wir angepasst und speziell auf den Beruf des Übersetzers zugeschnitten.

Prüfen Sie sich selbst. Es kostet nichts. Es hilft Ihnen festzustellen, wo Sie noch Verbesserungspotenzial haben.

Checkliste 3: Sind Sie ein Unternehmertyp?

 

4 Gedanken zu „Checkliste 3: Sind Sie ein Unternehmertyp?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.